Schnellstart war gestern

Ach, das hatte ich ja ganz vergessen, es gab tatsächlich schon ein echtes inblogoveritas.de! Ohne den Screenshot, den ich in meiner Sicherung entdeckt habe, hätte ich das nicht mehr gewusst.

Und dabei fällt mir auch noch auf, wie schnell ich damals online ging. Ich meine frei zugänglich online.

Im Moment habe ich mein neues inblogoveritas hinter einem Passwortsschutz versteckt. Denn der ganze Kram mit dem Datenschutz ist noch nicht fertig …
Damals war ich als WordPress-Neuling innerhalb eines Tages mit 3 Beiträgen im großen Internet dabei. Nur ein Impressum war Pflicht, das von jeder Seite aus erreichbar sein musste. Kein Problem!
Heute wird man als kleiner Internet-Mitspieler ja regelrecht in die (a)sozialen Netzwerke gedrängt, wenn man sich nicht mit dem Ganzen DSGVO-Kram belasten will. Denn dort kann man alles ganz einfach weg-ignorieren, ohne dass eine Abmahnung droht. Das ist irgendwie widersinnig.

Also: Dieser Beitrag war zum Veröffentlichungszeitpunkt nicht öffentlich zugänglich – das ist auch widersinnig, aber isso.


veröffentlicht am:

in

,

Schlagwörter:

Kommentare

Eine Antwort zu „Schnellstart war gestern“

  1. Selbsttest

    Das ist ein Test-Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert