MMK 008

Mein Medien-Konsum bis 2. Mai 2023


Meg

April 2023 – auf TV von Recorder – privat TV – Spielfilm, Action, SF (?) – c2018

Als Weißenfelser denke ich beim Begriff „MEG“ erstmal an die „Mitteldeutschen Erfrischungsgetränke …“. Die sind hier freilich nicht gemeint.
Es geht vielmehr um einen Action-Reißer mit dem Megalodon, dem Urzeitriesen mit der größten Fresse aller Zeiten. Tja, und das ist eigentlich auch schon alles, was man dazu sagen muss. Der Rest ist wie immer: Durchaus gut gemachtes Popkorn-Kino – aber eher für 12 bis 16jährige.

Trotzdem habe ich es mir bis zum Ende angeguckt und fand mich belanglos gut unterhalten.


Kiss Kiss, Bang Bang

30. April – auf TV von Recorder – privat TV – Spielfilm, Krimi, Action – c2005

Ein respektlos witziger Action-Krimi mit viel schwarzem Humor. Hier wird nicht lang herumgeredet, sondern geschossen. Und wenn doch geredet wird, dann ist es eigentlich Comedy. Den Film kann ich in ein paar Jahren ruhig nochmal gucken – und mich wieder amüsieren 😉


Foto-Bearbeitung am Computer

Mai 2023 – auf TV – YouTube – öffentlich-rechtlich – Doku – c1987

Historische Dokumentationen finde ich besonders interessant, weil sie vor allem auch den Standpunkt zur Sache aus der Entstehungszeit der Doku zeigen. Wie das früher mal war, kann man auch aus der Gegenwart gesehen zeigen. Doch die z.B. im folgenden Filmchen gezeigte authentische Sicht von 1987 auf die Möglichkeiten und Probleme der „elektronischen Bildbverarbeitung (EBV)“ ist ziemlich erstaunlich. Schon damals sah man das Problemfeld, das heute mit dem unglaublichem Potential der KI-Manipulationen hochkocht. Schon damals mahnte man zur Vorsicht und bewusstem Umgang.
Und wir lächeln heute, wenn wir es sehen:

Aktuell lächelt uns die KI im öffentlich-rechtlichen TV an – und ich finde es mindestens genau so faszinierend, wie damals, als ich meinen ersten eigenen Computer einschaltete. Mein nächster Computer muss das auch können!
(Und ich rede hier tatsächlich von meiner selbst trainierten KI auf dem eigenen Rechner. Das geht nicht? Doch, schon bald, denke ich! Dass einmal jeder, der es will, privat einen Computer hat, konnten sich vor ein paar Jahrzehnten nur wenige Visionäre vorstellen. Eine private KI auf diesen Computern ist lediglich die logische Fortsetzung der ganzen Entwicklung. (Und Verkaufsargument für neue Hardware.))



veröffentlicht am:

in

,

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert