… ist eigentlich ganz einfach. Alles was ich will, ist ein Content-Management-System (CMS), das auch handytaugliche (responsive) Websites bauen kann, das einfach zu installieren und einfach in der Handhabe ist. Ich möchte Überschriften, Absätze, Zitate, Links, Bilder, Bildtexte und Menüs frei formatieren können, ohne in die CSS-Hölle gehen zu müssen. Ein funktionierender Slider, ein nicht zu komplexer Formulareditor, der schon Captcha integriert hat, ja das wäre nicht verkehrt – aber so weit will ich ja gar nicht gehen …

Immer mal wieder versuche ich vom so viel gebashten WordPress (WP) wegzukommen. Damit arbeiten ja nur die Looser, die keine Ahnung haben. WP ist ja so simpel, wie gefährlich – nee, das nimmt man nicht!

Vor ein paar Jahren habe ich das auch schon mal hinbekommen, da war ich bei CONTAO fündig geworden und kam mit meinem überschaubaren Wissen in HTML und CSS ans (vorzeigbare) Ziel. Doch dann drehten die CONTAO-Freaks am Fortschrittsrad – und ich kam nicht mehr mit. Auch mein Hoster wollte nicht mehr so richtig ran. Die Ansprüche an den Server wurden ziemlich fett.

Also wieder WP. Und WP funktioniert als Blog ja auch richtig gut. Bis jetzt habe ich kein vergleichbares System gesehen, das von Haus aus schon so viel Blogfunktionalität hat.
Und ja, man kann WP auch für normale Websites benutzen. Allerdings dann nicht mehr ganz so komfortabel.

Weitersuchen …
OpenCMS ? – würde mich interessieren. Aber ich bekomme es ja nicht mal zum Laufen bei meinem Hoster.
Na, dann nehme ich doch mal ganz einfach WBCE CMS! Das bietet mein Hoster vorinstalliert an 😉

Die erfolgreich installierte Version meldet gleich, dass sie veraltet ist. Das kenne ich schon. Die neueste Version wird von meinem Hoster nie installiert, könnte ja fehlerhaft sein. Lieber abwarten …
Die Anleitung zum Versions-Update lässt mich schon mal schlucken: Ohje, geht das nicht einfacher? Doch noch verstehe ich, was da steht und mache mich ans Werk.

Ergebnis: Die eben hochgeladene ZIP-Datei wird vom Entpacker nicht gefunden. Kurz gegoogelt – ja, ich bin nicht allein mit dem Fehler.
Danke, das wars!

Mir ist klar, dass das Ganze nicht einfach ist. Aber abfällige Bemerkungen von den Freaks gegenüber WordPress brauche ich nicht mehr. WP funktioniert wenigstens in den Grundfunktionen.

Und wenn die nun auch endlich noch den Block-Editor sauber durchprogrammieren würden, müsste ich nicht mehr nach links und rechts gucken. Nach so viel Jahren Internet müsste das doch drin sein!


Nachtrag 7. Januar 2023:

So schnell wollte ich dann doch nicht aufgeben. Und siehe da, ich hatte versucht eine veraltete Update-Anleitung umzusetzen. Mit der aktuellen Anleitung von

https://wbce.org/de/wbce/wbce_cms_aktualisieren/

hat es soeben sofort funktioniert. Bin also weiter dran … und werde hier irgendwann davon berichten.


veröffentlicht am:

in

,

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert